Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Studiengang Kunststoff- und Elastomertechnik

Röntgenring 8
97070 Würzburg

Telefon: +49 (0) 9 31 - 35 11-95 02
Telefax: +49 (0) 9 31 - 35 11-95 10

URI: https://bke.fhws.de/

Info-Broschüre

Laufende Lehrveranstaltungen am Campus Röntgenring

Vorlesungsplan

Wochenplan der Veranstaltungen

Prüfungsplan

Sprechzeiten

Flash ist Pflicht!
Flash ist Pflicht!
Flash ist Pflicht!

Studiere doch "dual"

Arbeitskreis KING

Ziel des Studiums

Das Studium der Kunststoff- und Elastomertechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften hat das Ziel durch anwendungsbezogene Lehre eine auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden beruhende Ausbildung zu vermitteln, die zu einer selbständigen und der Gesellschaft verantwortlichen Berufstätigkeit als Ingenieur für Kunststofftechnik befähigt.
Eine umfassende Ausbildung, aufbauend auf den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern, soll den Studenten in die Lage versetzen, wesentliche Zusammenhänge seines Fachgebietes zu erkennen und jene Fähigkeiten zu erlangen, die er benötigt, um der Entwicklung gerecht zu werden und sich schnell in alle Gebiete der Anwendung, Verarbeitung, Entwicklung und Prüfung von Kunststoffen, Kunststoffverbundsystemen und Elastomeren sowie in die Grundlagen der Kunststoff- und Elastomermaschinen und -Werkzeugbaus einzuarbeiten.

Das Studium der Kunststoff- und Elastomertechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften zeichnet sich vor allem aus durch:

  • den hohen Praxisbezug.
    Dieser wird u.a. gewährleistet durch die geforderte mehrjährige Praxiserfahrung der Professoren in verantwortlicher Industrieposition.

  • das praktische Studiensemester,
    das überwiegend in der Industrie abgeleistet wird.

  • anwendungsbezogene Abschlussarbeiten über kunststoff- oder elastomertechnische Themen, welche fast ausschließlich in Zusammenarbeit mit der Industrie durchgeführt werden.

  • Vorlesungen in überwiegend seminaristischer Form (d.h. keine Großveranstaltungen),
    Zwischenfragen und Diskussionen sind hierdurch möglich.

  • praktische Übungen in kleinen Gruppen an Geräten; Maschinen und Einrichtungen des Studiengangs Kunststofftechnik. Hier erwerben die Studenten eigene praktische Erfahrung bei der Lösung von Problemen unter Verwendung moderner Einrichtungen.

In der Praxis werden Ingenieure der Kunststoff- und Elastomertechnik zunehmend mit der Lösung von Problemen beauftragt, welche neben den Kenntnissen auf dem Gebiet der Kunststofftechnik auch vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet der Elastomertechnik erfordern.

Damit bietet die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) als einzige Hochschule in Deutschland eine derartige Kombination an.