CAD-Übung zur Bauteilkonstruktion

Rheologie

Laborleitung

Prof. Ansgar Jaeger

verantwortliche Mitarbeiter

Berthold Dittmann

  • Die Rheologie ist die Strömungslehre der Kunststoffe. Es ist für uns für das Verständnis des Prozesses und auftretender Fehler überaus wichtig zu wissen, wie sich die Schmelze bei der Formteilentstehung bewegt. Hier gibt es gegenüber Flüssigkeiten oder Metallen in Schmelze ganz erhebliche Unterschiede, die ein Kunststoffingeniuer verstehen muss.  
  • Das Labor für Verarbeitungstechnik besitzt dafür diverse Rheometer (Rheologische Messgeräte). Zwei der Geräte das Göttfert MI-2 (MFR-MVR-Messung), Ceast Smart Rheo SR 20 (Hochdruckkapillarrheometer) werden in einem Praktikum eingesetzt, um das Stömungsverhalten beim Spritzgießen besser beurteilen zu können. Sie arbeiten auch hier in Kleingruppen an den Geräten und ermitteln aus den Messwerten vollständige Viskositätskurven. 
Bild 01: Göttfert MI-2 (MFR-MVR-Messung)
Bild 01: Göttfert MI-2 (MFR-MVR-Messung)
Bild 02: Ceast Smart Rheo SR 20 (Hochdruckkapillarrheometer)
Bild 02: Ceast Smart Rheo SR 20 (Hochdruckkapillarrheometer)

Raum

  • C.0.05

Geräte

  • Göttfert MI-2 (MFR-MVR-Messung),
    Baujahr 2011
  • Ceast Smart Rheo SR 20
    (Hochdruckkapillarrheometer),
    Baujahr 2011