CAD-Übung zur Bauteilkonstruktion

Labor für Werkstoff- und Schadensanalytik

Laborleitung

Prof. Dr. Jörn Leiber

verantwortliche Mitarbeiter

Martina Rühl

Aufgaben

  • Die Qualität von hochwertigen Kunststoffbauteilen hängt wesentlich mit den inneren Eigenschaften der polymeren Werkstoffe zusammen. Die genaue Kenntnis der physikalischen und chemischen Beschaffenheit ist daher sehr wichtig, um eine optimale Funktion und Haltbarkeit zu erreichen bzw. zu erhalten. Auch bei der Fehlersuche (Schadenanalyse) ist es wichtig, die inneren Eigenschaften untersuchen zu können.
  • Es gibt viele unterschiedliche Prüf- und Analyseverfahren, mit denen man sich ein Bild über diese Werkstoffeigenschaften machen kann. Im Studiengang Kunststoff- und Elastomertechnik  lernen die Studierenden eingehend die Funktion und Aussagefähigkeit dieser Methoden an modernen Geräten kennen und können selbst Messungen durchführen. Dies stellt eine wesentliche Säule der Lehre im Studiengang dar
  • Für Unternehmen stehen zudem die meisten Analyseverfahren zur Verfügung, um Probleme und Fragestellungen aus der Praxis zu lösen. Anfragen zur Durchführung von Messungen im Bereich der Werkstoff- und Schadensanalytik sind jederzeit willkommen! 

Raum

  • A.2.19 / C.-1.02 / A.1.24 / A.1.25