Würzburg von oben mit Segelflieger

Berufsfelder

Die "Kunststoff- und Elastomertechnik" ist ein Grundpfeiler heutiger und zukünftiger Schlüsseltechnologien für Mobilität, Gesundheit und Freizeit. 

Der Bedarf an Ingenieuren für Kunststoff- und Elastomertechnik ist entsprechend hoch, so dass ein guter Studienabschluss ausgezeichnete berufliche Möglichkeiten eröffnet. Dies gilt insbesondere für Absolventen der Hochschulen für angewandte Wissenschaften, weil die sehr praxisbezogene Ausbildung bei der Industrie besonders anerkannt und gefragt ist. Dieser Bedarf übersteigt auch auf absehbare Zeit das Angebot an Absolventen ganz erheblich, was die Berufseinstiegs- und Entwicklungschancen langfristig sichert. 

Polymerwerkstoffe haben vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, ihre Bedeutung nimmt immer weiter zu. Entsprechend vielfältig kann ein Absolvent tätig werden. Das reicht von der Werkstofferzeugung über die Verarbeitung bis zur Anwendung und umfaßt alle wichtigen Branchen wie Automobil-, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinen- und Elektroindustrie, Sport- und Freizeitgeräteindustrie sowie Medizintechnik und Umweltschutz. Die umfangreichen Grundlagen aus der Hochschulausbildung ermöglichen – je nach individueller Neigung – eine Tätigkeit in Entwicklung und Konstruktion, Produktion oder Vertrieb – und das gleichermaßen auf Fach- wie auf Führungsebene.

Das Studium der Kunststoff- und Elastomertechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften zeichnet sich vor allem aus durch:

  • Den hohen Praxisbezug in der Lehre, dieser wird u.a. gewährleistet durch die mehrjährige Praxiserfahrung der Professoren und Lehrbeauftragten in verantwortlicher Industrieposition
  • Das praktische Studiensemester, das überwiegend in der Industrie abgeleistet wird.
  • Vorlesungen in überwiegend seminaristischer Form (d.h. keine Großveranstaltungen); Zwischenfragen und intensive Diskussionen sind hierdurch nicht nur möglich – sondern auch üblich und erwünscht.
  • Praktische Übungen in kleinen Gruppen an Geräten, Maschinen und Einrichtungen des Studiengangs Kunststofftechnik. Hier erwerben die Studenten eigene praktische Erfahrung bei der Lösung von Problemen unter Verwendung moderner Einrichtungen
  • Praxisnahe Projektarbeiten im studentischen Team